Kategorie: Startseite

Steaua Sambucarest ist Meister!!!

Steaua Sambucarest konnte sich in einem packenden Herzschlagfinale den Meistertitel der Winter-Uni-Liga 17/18 sichern. Steaua hat damit geschafft, was noch kein Team vor ihnen geschafft hat und den Titel erfolgreich verteidigt. Durch den erneuten Meistertitel steht fest, dass sie Bochum bei der Uni-Liga-Königsklasse vertreten werden, bei der im Sommer alle Meister der einzelnen Uni-Liga-Standorte, aufeinander treffen, um den deutschen Uni-Liga-Meister zu küren.
Im Bochumer Finale konnte sich Steaua gegen das hochmotivierte Team des 1. FC Türlich durchsetzen, das bis zur letzten Sekunde für Spannung auf dem Platz gesorgt hatte. Nachdem Steaua, vor einer Vielzahl von Zuschauern und Fans beider Teams, zweimal in Führung gehen konnte, schaffte es der amtierende Pokalsieger 1. FC Türlich beide Male auszugleichen und zwang Steaua zum finalen 6-Meter-Schießen. Obwohl das 6-Meter-Schießen besser für den 1. FC Türlich begann und ihr Torwart einen 6-Meter-Schuss entschärfen konnte, hatte am Ende Steaua das Glück auf seiner Seite und den starken Schlussmann Lukas Hüller zwischen den Pfosten, der mit seinem ersten gehaltenen Schuss die Mannschaft im Spiel halten konnte und mit seinem zweiten parierten Schuss den Sieg besiegelte.
Neben dem Finale um den Meistertitel der Uniliga fanden auch alle weiteren finalen Platzierungsspiele statt. So konnten die EvH Kickers ihre starke Saison mit einem dritten Platz in der Liga krönen, durch einen knappen Sieg gegen die Spiel- und FreizeitFreunde, die am Ende auf Platz vier stehen.
Die „Goldene Ananas“ (Pokal für das beste Team, was sich nicht für die Halbfinalspiele qualifizieren konnte) sicherten sich die Spieler von Hellas Corona in einem regelrechten Fußball-Krimi gegen Smells like Team Spirit. SK Lation belegte schon vor den Finalspielen den siebten Platz. Los Gauchos besiegte Badabumm am Ende deutlich wodurch die „Rote Laterne“ in dieser Saison an Badabumm geht.

Erfolgreicher Auftakt in die Wintersaison!

Was für ein Auftakt in die Wintersemestersaison 17/18 der Uni-Liga Bochum. Bei herbstlichem Wetter  und deutlich frischeren Temperaturen als beim Supercup letzte Woche stand heute der erste reguläre Spieltag der neuen Saison an und da klingelte es gleich so richtig auf allen Plätzen.

Der Uni-Liga-Neuling „Hellas Corona“ zeigte gleich im ersten Spiel, dass mit ihnen zu rechnen ist. Auch wenn sie ihr Spiel am Ende relativ deutlich mit 6-2 gegen einen der Titelfavoriten „Spiel- und FreizeitFreunde“ verloren, sah es zumindest in der ersten Halbzeit bei einer lang anhaltenden 1-0 für Hellas nach einer Überraschung aus.
Im Parallelspiel setze es gleich die erste faustdicke Überraschung. Das Team von „Badabumm“, bisher besser bekannt als „18 Uhr Anfängerkurs“ kämpfte den zweiten Neuling in dieser Saison, die SK Lation, mit 2-1 nieder.

In den späten Spielen zeigte das Team von „Smells like Team Spirit“ ein riesen Moral gegen „Los Gauchos“ gleich mehrere Rückstände egalisierten sie und drehten die torreichste Partie des ersten Spieltag und gewannen am Ende 6-5.
Im Spitzenspiel des ersten Spieltages trennten sich die „evH Kickers“ und der Vizemeister der Vorsaison „1.FC Türlich“ in einem äußerst körperbetonten Spiel 1-1.

Anmeldeschluss am Freitag!!!

Liebe Freunde des gepflegten Ballsports,

der Anmeldeschluss für die Uni-Liga im Wintersemester 17/18 endet morgen, am Freitag den 13.10.2017 um 16:00 Uhr.
Solltet Ihr mit eurem Team also noch nicht angemeldet sein, wird es allerhöchste Zeit. Der Countdown läuft!
Die Anmeldung erfolgt hier.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung
Euer Hochschulsportteam

Spieltag 8

Die Kicker vom EvH spielten wie entfesselt gegen Papagei FC und gewannen 6:0. Im folgeden Spiel besinnte sich der Papagei FC auf seine alten Werte und stand defensiv sehr stark. Dadurch siegten sie gegen den SMD mit 4:1. Auch das nächste Spiel verlor der SMD gegen EvH mit 5:1 in einem sehr fairen Match.

Der 18 UAK erzielte zum ersten mal in dieser Saison 3 Tore in einem Spiel. Atemlos gewann troz dieser drei Gegentreffer mit 10:3 Toren.

Das erste Viertelfinale gewann SuFF mit 2:1 gegen Potters. Die katastrophale Chancenverwertung der Potters gekoppelt mit gut gespielten Konntern von SuFF führten zu diesem Ergebniss. Nicht zu vergessen ist ein überragender Torwart von SuFF. Parallel hatten die Hauptschülas Latten-Pech. In der zweiten Halbzeit konnten die Hauptschülas nicht mehr gegen Sambucarest mithalten und verloren 10:0.

Die Maschienen haben ihre frühe Führung gut verwaltet und gegen die Ingeneure mit 3:0 gewonnen. Binblao hatte keine Auswechselspieler und hielt lange Zeit dem Ansturm vom 1 FC Türlich stand. In der zweiten Halbzeit verloren sie aber die Puste und das Spiel mit 5:1.

Spieltag 7

Die erste Begegnung des Tages gewann der 1 FC Türlich deutlich mit 15 zu 0 gegen  EvH. Wobei Türlich mit genau einem Foul die deutlich unfairere Mannschaft war.

Ein sehr spannendes Spiel zeigten uns die Hauptschülas gegen Smd, bei dem es den Hauptschülas gelang in der letzten Sekunde den 6:5 Siegtreffer zu schießen.

Ein technich sehr hochwertiges Spiel, mit vielen fairen Zweikämpfen konnten die Maschien mit 5:3 für sich entscheiden. Die Regelauslegung der Grätsche wurde konsequent ausgeführt, dadurch erhielten die Potters zwei Strafstöße.Trotz starker 5 Minunten von SuFF war Sambucarest die überlegene Mannschaft und gewann 4:1 in einem Spiel mit zwei Gelbenkarten wegen Meckern.

Entspannte Atmosphäre und Fairplay bei dem Spiel Binblao gegen Papageien (4:2).

Spieltag 6

An einem sehr sonningen und heißen Montag eröffneten Die Maschinen gegen Atemlos den Spieltag und haben 5:1 gewonnen.

Bei unverändert hohen Temperaturen siegte SuFF gegen 18 UAK mit zehn zu null. Überragender Mann des Spiels war der Torwart von 18 UAK der mit seinen Glanzparaden Schlimmeres verhinderte.

Trotz der immer noch andauernden Hitze konnte Binblao sich 4:2 gegen SMD in einem fairen Spiel durchsetzen.

Dem Wetter entsprechend spielten die POTTers und Hauptschülas sehr hitzig und der aktuelle Wintermeister konnte das Spiel am Ende 6:5 für sich entscheiden. Gleichzeitig gewann Sambucarest gegen die Ingenieure mit 3:0 in einem harten Spiel.

Spieltag 5

Der Spieltag begann leider mit einer Absage von den 18 Uhr Anfängern gegen die Ingeneure.

Bei dem darauf folgenden Spiel wurde Fairplay von beiden Manschaften großgeschrieben und die Hauptschülas bezwangen den Fc Papagei mit 4:1. Nachdem Sambucarest 5:1 führte, kämpften sich die Spieler von EVH noch zum 5:4 heran verloren dann aber donoch mit 6:4.

Da Intregra mal wieder nicht erschienen ist, spielten Play Hardys gegen die Papageien in einem Freundschatsspiel. Zeit gleich fand das Lehrstuhl-Derby Atemlos gegen Binblao statt, das durch die ständig wechselnde Dominaz der manschaften interessant gehalten wurde, letztlich verloren Atemlos auf Grund einiger Towart schwächen 6:3.

Ein besonders hochwertiges und hartumkämpftes Spiel präsentierten uns SuFF und Türlich; wobei Türlich das Spiel glücklich 4:2 für sich entscheiden können. Im Spiel Smd gegen Die Maschien waren die spieler von Smd bemüht motiviert verloren am Ende das Faire spiel 15:1.

 

 

Gillette Kickpoint zu Gast in Bochum

Was war das für ein geiler Spieltag am Montag? Bestes Wetter, guter Fußball und einige starke Performances am Kickpoint! Hier sind eure besten Bilder 🙂

« 1 von 2 »

Spieltag 3

Um 14 Uhr zeigte Sambucarest seine Überlegenheit gegenüber Integra in einem köperbetonten Spiel und gewann 9 zu 2.

In einem von beiden Mannschaften fair geführten Spiel hatten mitte der ersten Halbzeit die Potters das nötige Quäntchen Glück nach einem parierten Strafstoß den direckten Konter zum 3:1 zu verwandeln. Im laufe des Spiels hatten die Potters mehr Spielanteile und erzwangen so die tore. Die Papageien waren bei Kontern immer brandgefährlich vor dem gegnerischen Tor aber leider mit zu seltenem Torerfolg.

Die 18 Uhr Anfänger spielten wieder sehr fair und angagiert waren aber leider heillos Unterlegen und hatten auch noch das Pech ihre beiden Torschancen nicht zu verwerten.

In einem hart umkämpften Match, bei dem sich keiner der Mannschaften etwas schenkte konnten sich die Maschinen klar durchsetzen aber die Hauptschülas waren brandgefährlich und hielten das Spiel spannend.

Bei dem anderem Spiel teilten sich die Mannschaften von Hardys und den Ingeneuren in einem niveauvollem und hochklassigem Spiel die Punkte.

Der Suff bezwang die Kicker vom Evh in einem Match mit vielen schönen Szenen von beiden Teams.

Troz zwei Pfostentreffer schaften die Spieler von Atemlos es noch die 3 Treffer zum Sieg gegen die Jungs vom Smd zu erzielen.

Spieltag 2

Am zweiten Spieltag der Gruppenphase trafen als erste The POTTers auf Smd-Fußballclub und gewannen souverän 18:0.

Darauf folgte die Begegnung Play Hardys International gegen EvH Kickers, in der es den Jungs von Play Hardys troz dauerhafter Unterzahl gelang mit 5:3 zu gewinnen. Zeitgleich spielten Athletic Club Binblao gegen Die Maschinen, die es schaften mit 2 Treffern in führung zugehen, worauf Binblao das Spiel noch mal drehte und in der letzten Aktion den Ausgleich erzielte.

Nach einem spannenden Match trennten sich SuFF Bochum und Ingenieurstechnischer FC mit 1:0. Parallel kämpften Papagei FC und Atemlos übern Platz um den Sieg, den sich am Ende Papagei mit 7:5 sichern konnte.

Vor ihrem Kursbeginn um 18 Uhr spielten die Akteure vom 18 Uhr Anfängerkurs mit Integra und unterlagen mit 0:8. In einem heiß um kämpften Spiel erzielten die Kicker vom 1. FC Türlich gegen Steaua Sambucarest in der letzten Sekunde noch den ausgleich Treffer zum 4:4 Endstand.